Astrologie

Astrologie als Antwort
auf zentrale Fragen

Als Geburtsort der Astrologie lässt sich aus heutiger Sicht das Zweistromland Mesopotamien bezeichnen. Einer der ältesten astrologischen Texte stammt aus der Zeit des babylonischen Königs Hammurabi, der vor mehr als 4000 Jahren lebte.

Oft bleibt heute eine tiefe Verunsicherung, eine Sehnsucht nach Zugehörigkeit, nach Sicherheit, nach Erkenntnis und das Bedürfnis sich mit den eigenen Wurzeln auseinander setzen zu wollen. Es geht letztendlich um zentrale existentielle Fragen, wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?

Naturwissenschaften, Psychologie und Religion liefern uns diesbezüglich oftmals nur unbefriedigende Antworten. Was nutzt es schon zu wissen, dass wir von den Primaten abstammen, irgendwann ein Urknall stattgefunden hat, Choleriker wie Phlegmatiker unter uns weilen und einmal irgendein Gott über uns Gericht abhalten wird? Es fehlt einfach etwas, nämlich das spezielle Wissen über uns selbst. Dieses liefert uns allein die Astrologie mit dem Blick in das persönliche Geburtshoroskop eines Menschen.

Scroll to Top